https://koefler.eu/wp-content/uploads/2019/04/header_1920x300.jpg

TippsFit für den Urlaub I

https://koefler.eu/wp-content/uploads/2020/07/fit1_640x412.jpg

Im ersten Teil unserer Sommerfitreihe wollen wir alles rund ums Rad für die Fahrt im Sommer ansprechen. Wir haben die wichtigsten Punkte vereinfacht zusammengefasst und mit kleinen Ratschlägen versehen. 

Rund ums Rad 

Reifen 

Vorweg gleich einmal die ewige Frage nach den passenden Reifen im Sommer: Anders als bei Sommerreifen im Winter, ist rein theoretisch der Einsatz von Winterreifen im Sommer erlaubt. Das können wir Ihnen aber nicht empfehlen!  

 

Winterreifen sind aus einem deutlich weicheren Gummi als Sommerreifen. Dieser weiche Gummi hilft, auf nassen und gefrorenen Winterstraßen eine bessere Bodenhaftung zu behalten. Was im Winter gut funktioniert, ist leider ganz und gar schlecht für Sommerfahrten. 

 

Winterreifen im Sommer? Die weichen Winterreifen haben auf sommerwarmen Straßen einen hohen Abrieb und können bei höheren Temperaturen sogar zu rutschen beginnenObendrein müssen Sie mit einem deutlich erhöhten Bremsweg rechnen 

 

Winterreifen, die im Sommer gefahren werden, haben durch den hohen Abrieb zusätzlich eine wesentlich kürzere Lebensdauer und auch der Treibstoffverbrauch steigt wegen des hohen Rollwiderstands enormFalls Sie sich also eine Ersparnis dadurch erhofft haben, dass Sie Winterreifen auch im Sommer fahren, müssen wir Sie aus professioneller Sicht leider enttäuschen. 

 

Wenn Sie die Reifen selbst umstecken wollen, achten Sie bitte auf  

  • die minimal zulässige Profiltiefe  
  • die allgemeine Abnutzung  
  • das Alter der Reifen  
  • den passenden Luftdruck im Reifen  

 

Entscheiden Sie sich für eine professionellen Reifenwechsel! Wir kümmern uns um alle Einzelheiten, machen Sie rechtzeitig auf Schäden und Abnutzung aufmerksam, bestellen die passenden Reifen nach und lagern auf Wunsch Ihre Winterreifen auch gleich fachgerecht ein.  

 

Bremsen 

Neben den Reifen sind die Bremsen ein wesentlicher Faktor für die Sicherheit Ihres Autos. Vor langen Urlaubsfahrten in den Süden oder auf die Berge, ganz besonders aber mit einem Anhänger oder Wohnwagen unterwegs sind, sollten Sie diese vor Fahrtantritt fachmännisch überprüfen lassenDas schützt Sie vor Bremsverlust oder einer anderen Fehlfunktion.  

 

Gut zu wissen: Das sommerliche Quietschen der Bremsen ist meistens kein Zeichen dafür, dass sie kaputt sind. Sehr oft liegt es am Bremsstaub. Dieser sammelt sich bei langen trockenen Fahrten in den Bremsen an und erzeugt das störende Geräusch. Hellhörig sollten Sie hingegen bei schabenden Bremsgeräuschen werden. Hier könnten die Bremsbelege abgefahren sein und Metall auf Metall schaben.  

 

Planen Sie im Sommer eine längere UrlaubsreiseGerne überprüfen wir für Sie die Bremsen und die Beleuchtung.